Flug nach Paris

Sie suchen einen Flug nach Paris und möchten gerne ein günstiges Angebot auswählen? Da ich selber lange auf der Suche war, liste ich mal die Angebote auf. Die Hauptfluglinie nach Paris ist Air France (Die Offizielle Fluggesselschaft von Frankreich) . Man kann natürlich auch eine Reise mit einem Billigflieger buchen, aber das nimmt sich nicht viel, da man meistens nicht direkt in Paris landet, und mit Reisekosten für den Bus, man ungefähr auf den Preis für ein normales Flugticket rauskommt.

In die Stadt der Liebe führen genauso viele Wege wie nach Rom. Auch wenn der Zug aufgeholt haben mag, ist die schnellste und bequemste Möglichkeit für deutsche Touristen nach Paris zu gelangen immer noch das Flugzeug. Vor der Buchung lohnt es sich, die Preise der verschiedenen Anbieter von Linienflügen – das sind Lufthansa (von 11 deutschen Flughäfen aus), Air France (12 Start/ Zielorte in Deutschland), airberlin und easyjet – zu vergleichen.

Bei einem so kurzen Flug wie dem nach Paris – die direkte Flugdauer beträgt je nach Abflugort ca. 80-100 Minuten – fallen die eventuellen Unterschiede im Servicebereich nicht sehr ins Gewicht, während die ersten drei ein Freigetränk sowie eine größere Zeitschriftenauswahl anbieten, muss man bei easyjet unter Umständen einen kurzen Fußweg zum Einsteigen in den Flieger in Kauf nehmen. Die Buchung für alle vier Anbieter erfolgt einfach über das Internet, das Ticket kann einfach ausgedruckt werden. Bei allen Anbietern ist zu beobachten, dass eine Zahlung per Kreditkarte deutlich teurer ist, als die per Lastschrift. Nicht verwirren lassen sollten Sie sich bei den zahlreichen Zusatzangeboten, die im Online-Buchungsverfahren wählbar sind, beachten sollten Sie nur, dass easyjet im Gegensatz zu den anderen Fluggesellschaften eine Extragebühr für Gepäck erhebt, das Sie aufgeben, nur Handgepäck ist im Ticketpreis inbegriffen. Außerdem sind bei allen vier Anbietern Flüge zum günstigsten Tarif stets nur unter hohem Aufpreis umbuchbar.

Lufthansa und Air France Flüge landen auf dem in Norden von Paris gelegenen Flughafen Charles-de-Gaulle (CDG). Die Lufthansa steuert das Terminal 1 an. Dort steigen Sie direkt in einen kostenlosen Bahnzubringer zur S-Bahnstation (RER). Die Air France fliegt das Terminal 2 an. Von dort fahren RER- und TGV-Züge in die Innenstadt (Haltestelle Châtelet-Les Halles): die Fahrkarte kostet ca. 8 Euro. Außerdem gibt es einen Bustransfer der Air-France. Natürlich stehen am Flughafen auch Taxis zum Transfer ins Zentrum bereit, die Kosten für die Fahrt in die Innenstadt belaufen sich auf ungefähr 40 Euro.

Airberlin steuert die französische Hauptstadt von 13 deutschen Flughäfen aus an, so dass der Weg zum Abflug nicht allzu weit geraten muss und auch mit easyjet kommen Sie von Berlin Schönefeld aus nach Paris (Orly).

Auch vom südlich der französischen Hauptstadt und dem Zentrum etwas näher gelegenen Flughafen gibt es zahlreiche Transfermöglichkeiten in die Innenstadt. Kostenlose Busse sowie der Orlyval verbinden Terminals und S-Bahnstationen, mit den RER-Linien C und B gelangen Sie innerhalb von 25 Minuten in die Innenstadt. Eine Taxifahrt kostet ca. 30 Euro.